Zurück

Zoom Bookcrossing Textarea

Um was geht es überhaupt?
Was mich an den Bookcrossing-Webseiten immer gestört hat, sind einige Texteingabefelder (HTML-Bezeichnung: Textarea), die von dem von mir verwendeten Browser Firefox in einer festen aber mir zu kleinen Größe angezeigt wurden. Der Internet Explorer hat diese den HTML-Standard missachtend zum Teil über die ganze Breite ausgedehnt angezeigt. Aber der Firefox hält sich nun mal an das, was im HTML drin steht.

Äh, was meinst du damit?
Naja, eigentlich ganz einfach: Im Firefox sind mir die Textfelder beim Ändern eines Journals oder auch beim Schreiben eines Forumsbeitrags zu klein. Da kann ich ja gerade mal drei oder vier kurze Zeilen sehen. Das hat mich schon immer geärgert, vor allem, weil der Internet Explorer da weniger Ärger macht und die Felder größer anzeigt - auch wenn es so, wie es der Firefox macht, eigentlich korrekt ist.

Was tun?
Irgendwann bin ich über eine Firefox-Erweiterung gestolpert, die es erlaubt, sich was zu programmieren, womit die Seiten nach dem Laden manipuliert werden können: GreaseMonkey.

Eines der Beispiel-Skripte habe ich so angepasst, dass es das macht, was ich will: Die Textfelder von Bookcrossing bekommen zusätzliche Links, über die ich die Breite und Höhe der Textfelder fast beliebig vergrößern oder verkleinern kann, wenn ich es will. Die Links sind über dem Textfeld angebracht und sehen etwa so aus: [ -x +x -y +y ]

Hier eine Abbildung, wie es ungefähr aussieht:
Beispiel, wie es ungefähr aussieht

Du willst es auch ausprobieren? Was brauchst du dazu?
Greasmonkey findest du auf MozDev. Für Firefox 1.5 brauchst du mindestens die Version 0.6.4, ältere Firefox-Versionen funktionieren mit der Version 0.3.

Mein Skript gibt es in zwei Versionen: Eine ältere für Firefox 1.0 und GreaseMonkey 0.3 und eine neuere für Firefox 1.5 und GreaseMonkey 0.6.4 (diese funktioniert auch mit Firefox 2.0).

Zoom Bookcrossing Textarea (für Firefox 1.0)
Zoom Bookcrossing Textarea (für Firefox 1.5 und 2.0)

Wie geht's?
Zuerst muss GreaseMonkey installiert und aktiviert sein. Dazu muss nach dem Installieren der Erweiterung der Firefox neu gestartet werden. Danach klickst du den Link zu meinem Skript an. Das Skript wird in deinem Browserfenster angezeigt. Jetzt musst du dem GreaseMonkey sagen, dass er dieses Skript verwenden soll. Das geht entweder über das Menü "Extras / Install this user script" oder über einen Install-Button oben an der Seite (hängt von der Firefox-Version ab).

Wenn du jetzt auf die Bookcrossing-Seiten gehst, wird am Ende des Ladevorgangs das Skript ausgeführt und du hast bei den meisten Textareas links oben vier Links zum Anklicken:
-x Das Textfeld wird 50 Pixel schmaler
+x Das Textfeld wird 50 Pixel breiter
-y Das Textfeld wird 50 Pixel niedriger
+y Das Textfeld wird 50 Pixel höher